Archiv der Kategorie: Neuigkeiten

19.12.2018 Veränderung in der Vertretung des Vorsitzenden.

von links, Bürgermeister Maik Brandt/Meckesheim, Bürgermeister Guntram Zimmermann, Bürgermeister Edgar Knecht/Lobbach

Nachdem der seitherige erste Stellvertreter Dieter Steinbrenner ausgeschieden ist, war die Stellvertretung neu zu regeln. In der Verbandsversammlung am 19.12. wurden Bürgermeister Maik Brandt/Meckesheim zum ersten und Bürgermeister Edgar Knecht/Lobbach zum zweiten Stellvertreter einstimmig gewählt.

Der Abwasserzweckverband, das Klärwerksteam, Geschäftsführung und der Verbandsvorsitzende Guntram Zimmermann freuen sich auf eine konstruktive und positive Zusammenarbeit.

Dem ausscheidenden 1. Stellvertreter, Dieter Steinbrenner, wurde ausdrücklich für die gute Zusammenarbeit gedankt. Dieter Steinbrenner wurde in gebührenden Rahmen und in „kleiner Runde“ verabschiedet.

03.12.2018 Erneuerung Abwasserpumpwerk Neidenstein

Am Abwasserpumpwerk in Neidenstein sind die Pumpen in die Jahre gekommen und es gab keine Ersatzteile mehr. Wir hatten bei jedem Regenereignis Probleme mit Verstopfungen und daher einen hohen Personaleinsatz. Auch musste der Abwasserabfluss nach neuesten Bestimmungen gemessen und geregelt werden. Deswegen entschlossen wir uns, die Pumpen zu erneuern , eine Messung mit Pumpendrehzahlsteuerung einzubauen und an das Prozessleitsystem im Klärwerk anzubinden. Seit dem Einbau der neuen Pumpen hatten wir keine Verstopfung mehr.

15.12.2017 Klärgas-BHKW-Anlage weiterhin wirtschaftlich

Stadtwerke Heidelberg verlängern Vertrag mit Abwasserzweckverband Meckesheimer Cent

Meckesheim Klaeranlage – Vertragsunterzeichnung. 13.12.2017
Foto: Peter Dorn

Bei der Vertragsunterzeichnung (v.l.): Peter Erb (Geschäftsführer Stadtwerke Heidelberg Umwelt), Klaus Tschepl (Technischer Betriebsleiter Abwasserzweckverband Meckesheimer Cent), Alfred Kappenstein (Geschäftsführer Stadtwerke Heidelberg Umwelt), Philipp Jakob (Geschäftsführer Abwasserzweckverband Meckesheimer Cent), Guntram Zimmermann (Verbandsvorsitzender Abwasserzweckverband Meckesheimer Cent und Bürgermeister der Gemeinde Spechbach), Maik Brandt (Stellvertretender Verbandsvorsitzender Abwasserzweckverband Meckesheimer Cent und Bürgermeister der Gemeinde Meckesheim)

Seit 15 Jahren betreibt die Stadtwerke Heidelberg Umwelt ein Klärgas-Blockheizkraftwerk beim Abwasserzweckverband Meckesheimer Cent in Meckesheim als Contracting-Anlage. Der Vertrag wird nun um zehn Jahre verlängert. Mit der Unterzeichnung des neuen Vertrags betreiben die Stadtwerke Heidelberg für weitere zehn Jahre das Klärgas-Blockheizkraftwerk an den Verband. Mit einer Leistung von 50 kW el  und 80 kW th  erzeugt das BHKW 300.000 kW el  und 470.000 kW th  pro Jahr. Umgerechnet entspricht dies einer Versorgung von 85 Vier-Personen-Haushalten. Der Verband deckt mit Nutzung der Klärgasanlage den eigenenStromverbrauch. Dabei profitiert er von den eingesparten Netzentgelten, die beim Strombezug aus dem Netz im Endkundenpreis enthalten sind. Außerdem werden gegenüber Netzbezug 164 Tonnen CO 2 pro Jahr eingespart.

„Wir verlassen uns nach der bisherigen Laufzeit weiterhin gerne auf die Erfahrung und Kompetenz der Stadtwerke Heidelberg Umwelt“, so Guntram Zimmermann, Bürgermeister aus Spechbach und Verbandsvorsitzender des Abwasserzweckverbands Meckesheimer Cent. „Durch die Nutzung der Klärgasanlage handeln wir nicht nur wirtschaftlich, sondern tragen auch zu einer nachhaltigeren Energieversorgung bei.“

Mit einem Contracting-Vertrag im Bereich Wärmeservices übernehmen die Stadtwerke Heidelberg für ihre Partner die komplette Planung, inklusive aller Formalitäten, sowie Bau, Betrieb und Instandhaltung der Anlagen.

Blockheizkraftwerke als Bausteine der Energiekonzeption 2020 Ein BHKW arbeitet mit hocheffizienter Kraft-Wärme-Kopplung und erzeugt daher neben Wärme auch Strom. So wird die eingesetzte Energie höchst effizient genutzt. Durch den Betrieb mit Klärgas trägt die Anlage zusätzlich dazu bei, den Anteil erneuerbarer Energien an der Wärme- und Stromversorgung in der Region zu erhöhen – ein Ziel der Energiekonzeption 2020, mit der die Stadtwerke Heidelberg die Energiewende vor Ort voranbringen möchte.  „Wir freuen uns über die Verlängerung des Contracting-Vertrags. Bei der Anlage in Meckesheim handelt es sich um unser fünftes Klärgas-BHKW, sodass wir ideal mit unseren Erfahrungen unterstützen können“, so Alfred Kappenstein, technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg Umwelt.

06.06.2017 Kanalbauarbeiten in Waldwimmersbach haben begonnen

Die Kanalbauarbeiten am Radweg Ortsausgang Waldwimmersbach Richtung Lobenfeld haben begonnen. Die Asphaltdecke wurde dazu abgefräst und die Baggerarbeiten mit dem Tiefbau der Rohrleitung sind in Arbeit. Eine Wasserhaltung (Umpumpen des Abwasserstroms) während der täglichen Arbeiten wurde eingerichtet.

Kanalerneuerung Waldwimmersbach

Kanalerneuerung letztes Teilstück zwischen Waldwimmersbach und Lobenfeld

Der Abwasserzweckverband lässt durch die Firma Hauck das letzte Teilstück des alten Kanals zwischen Waldwimmersbach und Lobenfeld durch einen neuen ersetzen. Beginn der Baumaßnahme ist am 06.06.2017. Dazu muss die Gemeindeverbindungsstraße Ortsausgang Waldwimmersbach teilgesperrt werden. Eine Umleitung für Radfahrer und Fußgänger besteht und wird ausgeschildert. Die Bauzeit beträgt 3 Monate.